Ein Taxi in Hangzhou

15März2015

 

你们好 liebe Leser und Leserinnen,

Da die ganze Woche nur sonnig war musste es natürlich am Wochenende regnen. Das hält aber die Menschen in Hangzhou, China nicht auf trotzdem ihren Alltag mit einem Regenschirm zu verbringen. Somit begann mein Wochenende am Samstag in einem Besuch im Museum mit dem Host Onkel und den Host Kindern. Bevor man aber in das Museum rein kommt, wird man von tausenenden Angestellten einer Spielzeugfirma bedrängt sich in einer Kartei eintragen zu lassen und man bekommt dafür dann entwender so Luftballontiere oder so Plastikspielzeug. Die Garantie daran vorbei zu kommen mit Kindern ohne das sie stehen bleiben und es haben wollen, besteht zu 0%.

Wir waren im Evolutions Museum. Es war mega cool, nicht so langweilig wie ich Museen in Erinnerung habe! Die Dinosaurier haben sich bewegt, man konnte alles von nah ansehen und anfassen, es war alles ziemlich hightec. Am besten jedoch fand ich, die Idee das sie überall Quizduelle aufgestellt hatten - also so eine Art von "Hast du denn auch im Museum auch aufgepasst?"

 

 

Am Sonntag waren wir dann am West Lake und sind spazieren gegangen. Auch hier gab es wieder diese Spielzeugstände die irgendwelchen Schrott verkaufen um die Kinder anzulocken. Hier hat sich dann auch mein Host Kind direkt in einen rosa farbenen Seifenblasen ausspuckenden Delfin verliebt und das andere hat dann einfach auch eins bekommen. Beide waren eine lange Zeit damit beschäftigt, es sah aber mega süß aus wie die beiden damit gespielt haben, leider war das Wetter nur so schlecht.

Ebenfalls hatte ich dann den späten Nachmittag mit dem Jungen verbracht! Es war super lustig mit ihm. Als erstes hatte er sehr Angst mit mir irgendwohin zu gehen weil wir quasi alleine waren und er somit der Mann war der auf mich passen musste. Aber alles in allem haben wir es zusammen geschafft und uns die Zeit auf einem Jahrmarkt vertrieben. Als wir zurück wollten, wurde uns nur gesagt "Ihr könnt ein Taxi ruhig zurück nehmen" - In Hangzhou am späten Nachmittag ein Taxi zu finden ist unmöglich! Somit sind wir dann im strömenden Regen nach Hause gelaufen, mein Rucksack und die Sachen die drinne waren sind plitsch nass gewesen als wir Zuhause waren. Die Erfahrung hat sich aber gelohnt, denn jetzt weiß ich das ich um 16:00 Uhr kein Taxi kriege.

 

Satz des Tages: "Es gibt so viele Taxis in Hangzhou, es ist immer einfach eins zu kriegen!" - haben sie gesagt.

- seda